Standkonzert unter der Bavaria

Das Standkonzert am 2. Wiesnsonntag unter der Bavaria ist ein besonders bei den Münchner Wiesnbesuchern beliebtes Event während des Oktoberfests.

Standkonzert auf dem Oktoberfest

Standkonzert auf dem Oktoberfest

Standkonzert unterhalb der BavariaFür das Standkonzert auf der Wiesn versammeln sich am 2. Wiesnsonntag die Kapellen aller Festzelte zu einem öffentlichen Konzert unter der Bavaria. Bei dieser Veranstaltung, die auf der Wiesn schon Kultcharakter hat, interpretieren die rund 300 Musiker aller Kapellen gemeinsam bekannte Märsche und Melodien. Das 1985 vom ehemaligen Sprecher der Wiesnwirte Willy Heide eingeführte Konzert findet seitdem jedes Jahr am 2. Wiesnsonntag unter der Bavaria statt und feierte in 2010 sein 25- jähriges Jubiläum. Das Standkonzert ist vor allem bei den Münchnern sehr beliebt, da man den bekannten Märschen und Melodien gerne zuhört, die von den 300 Musikern aller Kapellen der Festzelte unter der Leitung prominenter Gastdirigenten “unplugged” vorgetragen werden.  Ein Ritual beim Standkonzert sind die Prominenten als Gast- Dirigenten, denen die Ehre zukommt, die Musiker zu dirigieren. Fest gebucht sind hierfür meist die Wiesnchefin Dr. Weishäupl und der Oberbürgermeister von München. Am Ende werden rund tausend bunte Luftballons in den Himmel über der Bavaria geschickt, das von weitem gut zu sehen ist.

Kommentar schreiben